Die Zukunft der Wirtschaft- Fossilfrei, innovativ, digital

Dr. Sandra Detzer, die Landesvorsitzende der Grünen erläuterte im Gespräch mit der Grünen-Landtagskandidatin Catherine Kern Maßnahmen zur Zukunft der Wirtschaft. Ziel müsse die schnellstmögliche Erreichung der Klimaneutralität sein. Sonst müsse immer mehr Geld für die Beseitigung von Folgeschäden des Klimawandels aufgewendet werden - Geld, das für Investitionen in sinnvolle Zukunftsprojekte fehlt. Die Forschung in Hochschulen und Wirtschaft und innovative Start-ups müssten zielgerichtet gefördert werden. Dort würden die Grundlagen geschaffen zukünftige klimarelevante Hightech, die dann auch hier zu neuer Produktion führen könnte. Als dritten Punkte nannte Detzer die Digitalisierung. Hier mahnte sie einen kritischen Umgang an. Digitalisierung sei nicht an sich ökologisch. Sie brauche riesige Mengen Strom und müsse da eingesetzt werden, wo sie positiven Nutzen bringt. Wir müssen eine menschenfreundliche und ökologische Nutzung der Digitalisierung entwickeln und insbesondere den Umgang mit Daten so regeln, dass sie nicht von internationalen Konzernen ohne Rücksicht auf das Selbstbestimmungsrecht zur gigantischen Gewinnmaximierung genutzt werden.